Greyline

Wenn bei uns die Sonne untergeht, dann geht sie woanders grade auf. Oder umgekehrt. Die schmalen Streifen auf der Erde zwischen Dunkelheit und Sonnenaufgang bzw. zwischen Abenddämmerung und Dunkelheit nennt man Greyline. Dauer und Verlauf sind abhängig von der Jahreszeit. Auf diesen Strecken sind auf den unteren Kurzwellen-Bändern besonders große Reichweiten möglich. Augen auf bei FT8. Es lohnt sich.

Ralf (DL1EL) berichtet:

Gestern Abend habe ich am Rechner gesehen, wie die Sonne bei uns unter- und in Australien aufgeht. Da huscht plötzlich das Rufzeichen VK7BBB auf 40m über den FT8 Bildschirm an mir vorbei. Tasmanien, 16.700 km von uns entfernt, auf 40m, noch nie gehört oder dran gedacht mit jemanden da zu funken. - Den rufe ich mal an. Am anderen Ende der Welt geht die Sonne auf, der funkt wirklich und das ist ziemlich weit bis dahin. Erst hakts, dann klappts. Tolle Sache. Greyline geht wirklich. Selbst bei den schlechten Bedingungen zur Zeit.

Auf solche Verbindungen kann man sich vorbereiten. Auf der Seite von voacap.com sieht man Zeitraum und den aktuellen Verlauf der Dämmerungszone.   

Greyline im Reverse Beacon Network:

QSL-Karten von Greyline-QSOs: