Kulturerbe: Buchstabensalat

Morsen ist Kulturerbe. Für viele von uns aber nur Buchstabensalat. Wir kennen die Zeichen. Haben sie irgendwann mal gelernt. Doch mit dem Tempo auf den Bändern kommen wir nicht richtig klar. Das geht uns zu schnell. Wir sind aus der Übung. Experten sagen: "Morsen ist wie Musik, und wer Musik machen will, muss üben." Das sehen wir ein und arbeiten daran. Einmal pro Woche für ein Stündchen wollen wir unsere inneren Schweinehunde gemeinsam überwinden und Morsen üben.

Wir wollen das lernen und dann wollen wir das irgendwann mal können. Wir wollen möglichst ohne Hilfsmittel CW-QSOs machen können und vielleicht sogar einen Schwatz in Klartext. Andere können das doch auch. Wer Morsen kann, hat mehr vom Amateurfunk. Davon sind wir überzeugt. Wir wollen mehr haben vom Amateurfunk.

Vielleicht gehts es unseren Lesern genauso. Also montags immer beim unseren Treffen wollen wir es angehen. Wir laden euch ein: montags 19 Uhr Vereinshaus Altenritte (Ritter Str. 1, 34225 Baunatal). Es kostet nichts, und nette Gesellschaft ist garantiert. Wer Stift und Bleistift mitbringen möchte, kann das machen.

Smartphone und PC sind praktische Lernhelfer. Viele gute Übungsprogramme gibt es. Manche von uns sind schon ein bisschen fitter. Sie laden sich Hörbücher auf ihr Smarthone. Hörbücher in CW. Verrückt, oder?   >> CW-Hörbücher

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Text aufzunehmen: Mit Stift auf Papier, in den PC tippen oder (im QSO oder bei Klartext) im Kopf mitlesen.

Wir kennen schon alle Zeichen und wollen sicherer und schneller werden. Wer aber von weiter vorn beginnen möchte, kann das hier tun.  >> Morsen lernen