Im Museum funkts

Fotos: Michael Manns
Fotos: Michael Manns

Kommunikation zum Anfassen. Im Museum "wortreich" funkt es jetzt. Morsen und sprechen. Vom Feldtelefon über die Morsetaste bis zur Sprachverbindung in den Weltraum. Alles da. Angucken, anfassen, ausprobieren, verstehen. Handelndes Lernen. Kinder und Jugendliche sind voll bei der Sache. Die Hersfelder Funkamateure bringen für ein Wochenende ihr Hobby in die Ausstellung. Eine tolle Idee.

Das Piepsen von Morsezeichen zieht alle in ihren Bann. Die Kinder basteln mit Eifer ihren Namen zusammen und funken geheime Botschaften.

Die Funkamateure aus Bad Hersfeld bauen einen Beam auf das Dach des Museums. Darüber entstehen zahlreiche Weitverbindungen. Markus Becker (DD5MB) und Norbert Becker (DO6AFL) bedienen die Kurzwellenstation.

Wer möchte, kann sich ein Morsediplom erarbeiten. Tatjana und Claus Kopp helfen, damit das auch gut gelingt. - Die Bad Hersfelder Zeitung berichtet am 15.08.2018:

Download
Ins Weltall und zurück
zeitung_hersfelder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 142.0 KB