Bodenseetreffen

Heute heißt das HamRadio. Die Idee ist geblieben: Funkamateure treffen sich am Bodensee. Lange Bekannte sehen sich zum ersten Mal. Manche auch nach langer Zeit wieder. Herzliche Begrüßung, Umarmung, gutes Gespräch, Pläne, Ideen, Fachsimpelei. Sowas ist schön, tut gut, und deshalb fahren wir an den Bodensee. Thomas, Sigrid, Karlheinz und Harry. Wir hätten uns auch so erkannt. Ohne Rufzeichenschild.

Geräte, Bauteile, Hard- und Software. Händler sind dabei. Wir testen Morsetasten, bestaunen die neuen ICOMs, ELECRAFTs und wie sie alle heißen. Wir dürfen mal am Hilberling drehen. Drehen kostet nichts.

Nachmittags klettern wir auf den Höchsten. So heißt der höchste Berg bei Salem. Dort treffen wir Guiseppe aus Bedford bei London. Er war mit dem Motorrad gekommen. Mit Groundplane daran, einem Yaesu QRP-Transceiver und einer brandneuen Begali Adventure (Morsetaste). Wir kommen ins Gespräch, dürfen mal testen. Und prompt ergibt sich eine Verbindung mit Rumänien auf 20m in CW. Beidseitig mit 599. Tolle Sache. Doch während der Fahrt morst Guiseppe lieber nicht. Das ist ihm dann doch zu gefährlich.

In den Hallen treffen sich alle Interessen-Gruppen. Contester, DXer, Schnell- und Langsam-Funker, Bastler, Digitale und Analoge, Langwellen- und Satelliten-Funker, Bergsteiger und Antennen-Spezialisten. Unser Hobby hat viele Facetten.

Flohmarkt und Remmidemmi brauchen wir nicht. Wir freuen uns auf die Menschen, die wir am Bodensee treffen.