Für eine Kultur des lebendigen Amateurfunks

Das Miteinander in unserer Gesellschaft ist entscheidend für die Zukunft. Das ist die Grundidee des Vereins. Dieses Ziel kann weder verordnet noch von Regeln vorgegeben werden, sondern ist eine Aufgabe für alle Mitglieder. Amateurfunk ist lebendig und soll lebendig bleiben - das geht nur mit Engagement, Ideen und Tatkraft. Dazu will der Verein alle Funkamateure ermutigen und das möchte er fördern.

Engagement, das verbindet

Die Gründung geht zurück auf die Initiative engagierter Funkamateure. Sie wollen das Verantwortungsbewusstsein des Einzelnen für das Gemeinwohl stärken, den Zusammenhalt der Funkamateure verbessern und - vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Veränderungen - auf diese Weise einen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit des Amateurfunks leisten.

Miteinander Lernen, voneinander lernen

Der Verein "Funkamateure" bemüht sich um ein gutes soziales Miteinander aber auch um gezielte Außenwirkung. Die Funkamateure bereiten interessierte Newcomer auf die Lizenzprüfung vor und organisieren Fortbildungsveranstaltungen.

Miteinander Zeit verbringen, Erlebnisse teilen

Neben gemeinsamen Messebesuchen, Fuchsjagden, SOTA-Aktivierungen und Funkwettbewerben stehen Vorträge, Bastelprojekte, gemeinsame Fahrten und Wanderungen mit Funk-Aktivitäten auf dem Programm. Bei allen Veranstaltungen sind Gäste und Interessierte immer herzlich willkommen.

In Verschiedenheit verbunden

Der Verein FUNKAMATEURE legt Wert auf seine basisdemokratische Struktur. Macht und Entscheidung liegen bei den Mitgliedern. Viele Mitglieder des Vereins sind gleichzeitig auch Mitglied in anderen Amateurfunk-Vereinigungen oder mit ihnen verbunden. Daraus ergeben sich viele Gelegenheiten zur Zusammenarbeit, zu gemeinsamen Veranstaltungen und zur Geselligkeit mit allen Funkamateuren.

Mitglied werden

Aktive und engagierte Funkamateure finden in diesem Verein eine Heimat, Gemeinschaft und Impulse für ihr schönes Hobby.

 

Mehr_>>