Die Jagd beginnt

Manche nehmen für die Fuchsjagd einen kleinen Kurzwellenempfänger. Aber der braucht eine Peilantenne. Wir nehmen einen Ferritstab, bewickeln den in der Mitte mit 20 Windungen, fügen einen Kondensator hinzu (ca. 50 pF) und verändern C und L ein wenig, bis wir Resonanz haben auf 3,580 MHz. Eine kleine Teleskop-Antenne oder ein Draht und ein Taster ermöglichen die Richtungsentscheidung. Auf irgendeiner Unterlage müssen wir das Ganze befestigen. Gemeinsamer Bastelabend im Vereinshaus Altenritte. Dann kanns los gehen. Am 27.03. ab 18 Uhr piepst der Fuchs aus einer Gaststätte im Stadtgebiet von Kassel. Wer ihn findet, darf sich was zu Trinken bestellen. Jägerlatein und Jägerschnitzel. Die Jagd beginnt >>

 

Mitgliederversammlung

Zur Mitgliederversammlung der Funkamateure versammeln sich die Mitglieder. Am 28. März 2017 um 19 Uhr in der Amalie-Wündisch-Str. 3, 34131 Kassel. Wieder ist ein erlebnisreiches Jahr vorüber, der Verein ist gewachsen und es stehen Vorstandswahlen an. Viele Mitglieder kommen aus Nordhessen. Einige kommen von weiter her. Zum Besispiel aus Berlin oder Bern. Sie bleiben gleich ein paar Tage. Für uns eine gute Gelegenheit, Zeit mit ihnen zu verbringen, ihnen dabei unsere schöne Gegend zu zeigen und gemeinsam Funkspaß zu haben.

Download
Einladung zur Mitgliederversammlung 2017
Adobe Acrobat Dokument 210.3 KB

Emil Bergmann

DL8JJ
DL8JJ

Emil hat uns geschrieben: "Das Wunderbare am Menschen ist, dass er wohl derselbe bleibt, aber nicht der gleiche." Und dass sie jetzt alle "Bergmann" heißen. Die ganze Familie. Emil möchte mit der Annahme eines deutschen Namens seine Zugehörigkeit zu Land, Kultur und Sprache deutlich machen. Und weil sie alle drei gern auf Berge klettern, fiel die Auswahl leicht. Die Funkamateure wünschen der Familie Bergmann alles Gute mit ihrem neuen Namen und: Glück auf!   ;-)

 

Fuchsjagd

MOE - MOI - MOS, so piepsen die kleinen Fuchs-Sender auf 3579 kHz. Die Jäger peilen und gehen sie suchen. Bei uns ist das kein Wettlauf, sondern eine gemütliche Veranstaltung dei der man sich (mit ein bisschen Glück) trifft. Das macht großen Spaß und hinterher gibt es immer viel zu erzählen. Jägerlatein und Jägerschnitzel. Das passt doch. Demnächst ist es abends eine Stunde länger hell, die Sonne scheint öfter und es wird wärmer im Wald.  Wir haben jedenfalls schon mal Peilsender und -empfänger aus dem Winterschlaf geholt und in Ordnung gebracht. Und jemanden, der die Füchse im Wald versteckt, haben wir auch schon ausgeguckt. Anton hat sich einen Peiler gebaut >>

 

Radio Kits for the Budget Minded

Bausätze für den kleinen Geldbeutel. Für den Spaßfaktor im Amateurfunk. Teile, die sich an einem oder zwei Abenden aufbauen lassen. QRP-Tuner, Transceiver und Morsepaddles. Daneben einen Antennen-Analyser, der auch im nächsten QST beschrieben wird. Man findet Frequenz-Zähler und vieles mehr. Außerdem Tipps und Tricks zum Gehäuse-Bau aus PCB-Material. Da haben die QRPGuys wirklich schöne Sachen im Angebot. Und das sind Doug (KI6DS), Ken (WA4MNT), John (K5JS) und Dan (N7VE). Wir Funkamateure sind Bastler und lieben den QRP-Funk. Da stöbern wir gern mal.  Mehr >>

Wiedersehen und Fachsimpeln

Harry, DF7FX und Emil, DL8JJ
Harry, DF7FX und Emil, DL8JJ

Amateurfunktreffen in Giessen. Über den Winter haben viele aufgeräumt. Das kann man auf dem Flohmarkt am 05.03.2017 deutlich merken. Satter Sound aus Röhrenverstärkern. Geräte-Schätzchen aus der Heathkit-Zeit. Ein Tisch voller Morsetasten. UKW-Antennen wechseln die Besitzer. Die Funkamateure geben Basteltipps zu QRP und zeigen ihr Jahresprogramm. Die Kulturhalle in Kleinlinden ist für viele das erste Treffen im Frühjahr. Viele Freunde und Bekannte, frohes Wiedersehen, Fachsimpeln und Pläne schmieden.

Mal anders funken

Ralf, DL1EL
Ralf, DL1EL

Funkamateure haben eine große Auswahl an Betriebsarten. Zur Zeit ärgern uns zwar die miesen Funkbedingungen, aber wir haben jede Menge Tricks, mit sehr leisen Signalen noch sicher zu kommunizieren. Wer CW kann, hat schon gleich eine gute Idee. Aber richtig leise Signale lassen sich schließlich sich nur noch mit dem PC auswerten. Viele digitale Betriebsarten stehen zur Verfügung. Die kann man einfach mal ausprobieren. Ralf ist begeistert von WSJT, einer Betriebsart, die mit nahezu unhörbaren Signalen auskommt. Mehr >>