Der Sommer kommt zurück. Die Tage sind lange hell und warm. Funken draußen und an frischer Luft. Wo andere Urlaub machen, wollen wir unsere Drähte in die Luft hängen und ein bisschen funken. An der Löwenburg. Am Märchenschloss im UNESCO-Park.
Das Baden überlassen wir heute den Enten. Der Tag gehört zweifellos zur kühlen Phase dieses Sommers. Das ist wie bei den Sonnenflecken. Doch an denen funken wir einfach vorbei. Funkerinnen und Funker treffen sich an der Stockelache bei Borken. Sie tun das, was sie am besten können und mögen: Funken und Spaß haben.
Geht wieder! - Kassel war vom HAMNET getrennt. Habt ihrs gemerkt? Lokal spielte zwar alles noch, aber die Verbindung in die weite Welt war weg. Der Parabolspiegel bei DB0HNK war verdreht, und damit war die Linkstrecke zum Knüll unterbrochen. Die Funkamateure haben das schnell repariert. DB0HNK ist ihr Umsetzer. Darüber hängt Kassel und über Umwege auch Baunatal am Rest der Welt.
10 und 15 Meter sind schon lange nicht mehr die alten Bänder. Bis die mal wieder so sind wie früher, müssen wir noch lange warten. Die Sonnenflecken schwächeln. Aber trotzdem können wir Funk-Kontakte machen. Von Zeit zu Zeit kommt die F-Schicht immer mal in Schwung. Vor allem das 15-Meter-Band lässt dann kurz mal DX-Verbindungen zu. Man kann sich nicht darauf verlassen. Man muss einfach da sein, wenn es mal passiert.
Joe Taylor. Der, der FT8 erfunden hat. Auch ihn treffen wir am Bodensee . Joe wird für seine Arbeit geehrt und bedankt sich mit einem Vortrag: "WSJT-X: FT8 und darüber hinaus". Außerdem bringt Charly Fotos mit und Informationen über den QO-100 von Peter Gülzow, DB2OS. Und Achim, DH2VA berichtet über AMSA T-P4A.
Heute heißt das HamRadio. Die Idee ist geblieben: Funkamateure treffen sich am Bodensee. Lange Bekannte sehen sich zum ersten Mal. Manche auch nach langer Zeit wieder. Herzliche Begrüßung, Umarmung, gutes Gespräch, Pläne, Ideen, Fachsimpelei. Sowas ist schön, tut gut, und deshalb fahren wir an den Bodensee. Thomas, Sigrid, Karlheinz und Harry. Wir hätten uns auch so erkannt. Ohne Rufzeichenschild.
Die Ionosphäre schwächelt. Nix mit DX. Schlechte Zeiten für QRP. Da kommt "Qatar-OSCAR 100" grade recht. Ralf und Robert sind rasch runter vom Sofa. Im Hof des Vereinshauses bauen sie ihre Erdefunkstelle auf. Und Claus staunt.
Südafrika. SOTA auf dem Tafelberg. ZS/WC-043. - Charly erzählt von seiner Expedition. Heute hier in Text und Bild. Demnächst persönlich mit Video-Bild-Vortrag seiner Reise durch Namibia und Südafrika beim nächsten Stammtisch der Funkamateure am 25.06.19. Dazu laden wir alle Interessenten ein. Gäste und Interessierte sind bei unseren Veranstaltungen immer herzlich willkommen.
So sieht er aus. Der innere Schweinehund. Meiner heißt Henry. Ich habe ihm einen Namen gegeben. So kann ich besser mit ihm reden. Henry macht immer wieder Ärger, wenn ich etwas ändern will. Weniger essen und Alkohol trinken und mehr Bewegung und Morsen. Dann steht er da, guckt mich an und knurrt. Bellen kann er auch. Gebissen hat er mich noch nicht. Was ich mir auch vornehme, ich scheitere an Henry. Inzwischen weiß ich: Ein paar Tricks können helfen, dem inneren Schweinehund Beine zu machen.
QSL vom 4. November 1946. Aus Deutschland. Damals war Amateurfunk verboten. Lizenzen gab es nicht. Und dennoch funkt D4ANS mit W2OJW. - Was steckt dahinter?

Mehr anzeigen